Gott schütze den Kaiser.
 
 
Das Kaiserliche Heer ist eine Art Personalunion mit Realunions-Elementen deutschsprachiger, österreichisch angelegter Regimenter des DLCs Napoleonic Wars für das Spiel Mount & Blade: Warband.
 
Das Kaiserliche Heer wurde am 20.Dezember 2012, aufgrund von verwaltungstechnischen Schwierigkeiten, der geringen Lebensdauer junger deutschsprachiger Regimentern sowie der Vorbereitung auf den am 21. Dezember angekündigten Weltuntergang, gegründet. Da die Apokalypse doch nicht eingetreten ist muss diese Community doch etwas Besonderes sein. Dieser Umstand bestärkte die Führung jenes "Bündnisses" eben dieses noch stärker auszubauen.
 
 
Um dem ganzen beizutreten müssen sich die Kommandanten der österreichischen Regimenter mit folgenden Bestimmungen einverstanden erklären.
1.   Anerkennung der Führung der Kommandanten des IR59.
2.   Anerkennung des einheitlichen Rang- und Tagsystems.
3.   Erlaubnis der Einsicht in die Struktur der einzelnen Regimenter durch die Führungsetage die durch die Generäle des IR59 gebildet wird.
4.   Gegenseitiger Respekt sowie gegenseitige Hilfsbereitschaft der Partner gegenüber sich selbst und des Kaiserlichen Heeres
 
Kurzum.
Das Kaiserliche Heer ermöglicht vor allem jungen Regimentern eine gewisse Stabilität und gleichzeitig ein lang anhaltende Freundschaft, die es den Mitgliedern ermöglichen soll in ihrer Autonomie, die dennoch gegeben ist, neue Bekanntschaften zu schließen und sich an diversen Events zu erfreuen. Demnach ist es nicht gestattet Mitglieder irgendwelcher Verbündeten Regimenter abzuwerben. Es gilt sich erst mit dem Kommandanten zu bereden bevor das Mitglied wechselt.

Die Mitglieder des Kaiserlichen Heeres genießen wöchentlich jeweils zwei gemeinsame Trainings, montags 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Gmt+1 und donnerstags 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr Gmt+1. Das Training beginnt für gewöhnlich mit einer Versammlung aller Einheiten in ihren individuellen Truppenklassen (Generalstab, Infanterie-Bataille Nr4, Infanterie-Bataille Nr59, Gemeinsames Feldjäger-Batallion, Kavallerie-Eskadron Nr59, Dragoner-Eskadron Nr 11, Artillerie-Batterie Nr4, Artillerie-Batterie Nr59 und Genie-Korps), montags gibt es zusätzlich eine Rückschau und Zusammenfassung der letzten Woche, Ansprachen wichtig gewordener Themen, anfallende Beförderungen sowie die Ankündigung baldiger Events und schließlich ein gemeinsames und/oder Truppenspezifisches Training, wo in Letzterem den Truppenkommandanten der Einheit die Strukturierung und Ausführung desgleichen obliegt, wohingegen donnerstags oftmals sehr bald zu den verschiedenen Übungen gemeinsam oder truppenspezifisch übergegangen wird. Die wöchentlichen Trainings sind ebenso verpflichtende Events, das bedeutet, dass die Spieler sich im regimentseigenen Forum für ihr Fernbleiben formell entschuldigen müssen. Demzufolge hat man einen Garant auf pflichtbewusste, zumindest im Geiste erwachsene und stolze Mitglieder in der Truppe was den Spielspaß und das Klima der Community erheblich erhöht. Durch eine oftmals tadellose Struktur, welche durch die unermüdliche Arbeit des hoch gepriesenen Generalstabs und seiner fähigen Offiziere erbaut worden ist, haben die Mitglieder deren Zahl die 100 überschreibt (Stand 22.07.13) genügend Freiheiten, dass sich für Interessenten mehr bieten lässt als den simplen Spielgenuß, wenn es beispielsweise darum geht, eigene Vertreter auf 2 Monate zu wählen, deren Zahl von den Mitgliedern der teilweise autonomen Regimenter abhängt und somit unabhängig von Rang und Dienstzeit mitwirken dürfen, um Probleme frühzeitig zu erkennen, zu lösen und allgemein Verbesserungen durchzusetzen. Eine Mischung aus Freude und Pflicht erfreut ebenso die meisten noch jungen Mitglieder und trägt dazu bei, dass einem wichtige Werte wie: Ehre, Disziplin, Ehrgeiz, Ehre, Freundschaft und Loyalität vermittelt werden. Solange ein Mitglied seine Zeit, welches es in einer Woche in dieser Community verbringt nicht überschreitet, dass andere private Aktivitäten daher zum Erliegen kommen könnten, ist der Aufenthalt in dieser Community, in der ein jeder etwas lernen kann, sei es Wissenswertes über die Kultur oder das Land des Einzelnen, da diese Gruppe international angehaucht, aber doch vorwiegend deutschsprachig ist, etwas Einmaliges und Schönes ist, das das Potential und die Vielfalt des Kaiserlichen Heeres verfielfacht. Die einzelnen Foren (Das IR59 sowie das IR4 nutzen seit dem 17.07.13 ein Gemeinsames Forum) beinhalten alle Regelungen, Vorschriften, Zonen für den Smalltalk aller Mitglieder, sogar Bildungs(!)-Zonen und sind auch Anlaufstelle für die Bewerbungen potentieller Mitglieder. Eigene Game- und TeamSpeak 3 Server krönen das Kaiserliche Heer und machen es nicht nur zu einem riesigen Verband in der noch größeren Napoleonic Wars Community sondern ebenso zur größten und auf jeden Fall schon am längsten ohne Probleme bestehenden Gruppierung deutschprachiger Mitglieder derselben.
 
 
Man möchte mehr erfahren?
Setze dich mit dem Obersten General und Feldmarschall, "Feldmarschall Ben" per Steam in Verbindung , oder suche das Generalstabsmitglied und Feldmarschallleutnant, "[IR Nr4] Lorenzi Raven bzw. adde den Verbindungsoffizier, "IR_Nr59_Lama" oder "[IR_Nr4]Cohler"
 
 
 
Folgende Regimenter kämpfen derzeitig für das Kaiserliche Heer:
 
 
Das Salzburgisch-oberösterreichische, kaiserlich-königliche Infanterie-Regiment "Alexander von Jordis" Nummero 59; samt Infanterie-Bataille und Grenadieren, Feldjäger-Batallion darunter auch einige Kaiserjäger, Kavallerie-Eskadron darunter Husaren, Kürassiere, Dragoner und Ulanen ebenso Artillerie-Batterie samt Zimmermännern und Gespann
 
 
Das Niederösterreichische, kaiserlich-königliche Infanterie-Regiment "Teutschmeister" Nummero 4; samt Infanterie-Bataille und Grenadieren, Feldjäger-Batallion darunter auch einige Kaiserjäger ebenso Artillerie-Batterie samt Zimmermännern und Gespann
 
 
Das Österreichische, kaiserlich-königliceh Infanterie-Regiment "La Tour" Nummero 11; mit Dragonern


Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!